Donnerstag, 4. Juli 2013

Mug Rug

Bei Sannimade habe ich es zuerst gesehen, seitdem sind mir diese total überflüssigen, aber dennoch freudebringenden Dinger immer wieder über den Weg gelaufen.
Und jetzt ist es soweit. Ich haben mein erstes Mug Rug genäht.

Für alle die jetzt denken "Häää? Was ist denn das wieder für'n Quatsch!?":
Mug Rugs sind kleine selbstgenähte Platzdeckchen auf die man sein Käffchen und was zu naschen drapieren kann, um es mit noch mehr Freude zu genießen...

Okay, nun zur Sache,

eine kleine MUG RUG-Alltags-Doku:



7:15 Uhr: Blick aus dem Fenster, Regenwetter. Traurig...

7.16 Uhr: Blick zum Balkontisch, da wartet was auf mich. Heimliches Lächeln...




7:17 Uhr: Augen bleiben an der Borte haften.... Blick aufs Wetter... Was solls... weiteres Lächeln.




  7:19 Uhr: Aufrollen und grinsen.





7:20 Uhr: Mein Frühstückchen fertig machen...




7:21 - 7:35 Uhr: Frühstück genießen, über Details freuen...






7:36 Uhr: Wetter egal und breites Lächlen im Gesicht!


Tschüssi!

Kommentare:

  1. Hahahahaha!!! Ich hau mich weg!!! Wie geil ist das denn bitte???!!! :-D :-D :-D
    Und wie? Du hast in einer Minute Dein Frühstück gemacht?! :-O
    Oberknaller! Echt!!
    Malen und Zeichnen sind ja zwei so Sachen, die ich noch nie konnte! (Kunstunterricht in der Schule: Gruuusel!!!)
    Aber Du hast das echt drauf!! Sehr kuhl!! :-D

    Könntest jetzt doch glatt über n zweites Frühstück nachdenken...?! *tüdelüt*

    Kaffee-Prost!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
  2. Ja eine Minute reicht, Kaffee einschenken und n Knäckebrot beschmieren. Und ja zweites Frühstück war gar nicht so schlecht geraten, aber das nehm ich auf der Baustelle ein und ohne liebevolles Mug Rug!
    Da hab ich dich aber reingelegt, das ist nicht gezeichnet die Katze und die Maus sind aus einem coolen Stoff rausgeschnitten, der Rest ist aufgenäht...

    Danke mal wieder für dein obercoolen Kommentar!

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen